Hirschpfeffer-2
 Unbenannt

World of Warcraft Themen Abend

Wer mich kennt, weiss dass ich eine leidenschaftliche Zockerin bin. Ein Spiel hat es mir unheimlich angetan und das ist World of Warcraft. Ich versuche euch so kurz wie möglich zu erklären um was es in etwa in diesem Spiel geht, denn das Spiel ist einfach riesig und man hat so viele Möglichkeiten, da könnte ich Stunden erzählen. Im Grossen und ganzen bist du mit ganz vielen anderen Mitspielern in einer Fantasiewelt und es geht darum deinen Charakter ( deine Spielfigur) möglichst mächtig zu machen. Man muss Rätsel lösen, Monster bekämpfen, Berufe erlernen, gemeinsame Events bewältigen und und und. Das ist jetzt nur eine ganz grobe Beschreibung. Ich habe auch ein paar Freunde die dieses Spiel auch gerne spielen und für ein Paar von diesen lieben Menschen habe ich vor einiger Zeit ein World of Warcarft Dinner inkl. passender Geschichte gekocht. In diesem Spiel gibt es nämlich viele Zutaten und Rezepte zu sammeln. Diese Zutaten oder eben Rezepte helfen dir, einfach durchs Spiel zu kommen… hehe wie im echten Leben. Um so einen Abend zu gestalten brauche ich ca 6-8 Stunden um alle Zutaten und Rezepte zu Suchen und erfinden, dazu kommt noch eine Geschichte die natürlich gemäss World of Warcraft plausibel ist. Gar nicht so einfach wenn man eingefleischte Gamer am Tisch hat. Voila, dies zu den Hintergründen meines Themen-Abends. Jetzt stelle ich euch meine Geschichte und die dazugehörigen Menu`s vo. Viel Spass !

Einleitung und Apéro

Grüsse und ein freundliches Hallo meiner Seitz. Ich bin Issiyra, Magierin von Sturmwind und heisse euch herzlich Willkommen. Wir beginnen unser WoW-Menue mit einem leckeren Apéro mit den wohl leckersten Zutaten die Azeroth zu bieten hat.

Zur Feier des Tages habe ich euch mein leckeres Brot herbeigezaubert. Dazu gibt es allerfeinster Hölleneberspeck und Schwarzfelsschinken. Hölleneberspeck findet man nur auf der Höllenfeuerhalbinsel und ist nicht ganz einfach zu bekommen. Man muss zuerst einen Hölleneber finden, in töten und sein Fleisch läutern. Mein Tipp: geht zu Legassi, der kann euch bei der Herstellung helfen. Den Schwarzfelsschinken habe ich selbst hergestellt. Fragt mich nicht wie ich an das Rezept gekommen bin. Ich habe diesen Schinken einmal während einer Sause versucht und «Päng» wusste ich das Rezept… eigenartig nicht? Tipp: Den besten und Zartesten Eber für den Schinken findet ihr ihm Tanaandschungel. Es ist mir bewusst, dass dieses Gebiet relativ gefährlich ist aber was tut man nicht alles für ein leckeres Stück Schinken.

Zu einem gelungenen Apéroplättchen gehört für mich Käse dazu. Da darf Pikanter Dalarankäse nicht fehlen. Einer meiner liebsten Käsesorten. Den Käse habe ich direkt aus Dalaran vom wahrscheinlich lustigsten Käseverkäufer den es gibt. Sein Name ist Lucian Trias und ein echtes Unikat. Der Alteraclochkäse der ebenfalls auf der Apéroplatte ist, habe ich von seiner Frau, die ihren Laden in Sturmwind hat. Ein Besuch des Ladens ist für Käseliebhaber ein absolutes Muss!

Da ich mich für solch tolle Gäste wie euch nicht lumpen lassen will habe ich eine weitere Delikatesse für euch. Ich bin für euch extra nach Donnertotem gereist um bei Sahna Butterhuf die beste Brotzeitbutter zu kaufen. Einfach ein Gedicht.

Die Azsunianschen Trauben und Oliven habe ich von der liebsten Schankmaid die es gibt. Sandra Barten und ich sind schon lange befreundet. Sie arbeitet im Gasthaus zum Zauberkasten in Dalaran. Einer meiner Geheimtipps, wenn man etwas leckeres Essen will und ev. auch ein Zimmer zum Übernachten sucht.

Das ganze Plättli wird von einem leckeren Tropfen begleitet. Ich habe michfür den  Dalaran-Weisswein entschieden. Den bekommt man bei Fialla Süssbeere und ist einfach wunderbar.

rahmen_wownight2017-1
rahmen_wownight2017-5

Verwirbelte Nebelsuppe

Das Rezept für die Verwirbelte Nebelsuppe, habe ich von Mei Mei Eisentatz. Ich habe sie während meines Landdienstes bei Bauer Yoon kennen gelernt. Mei Mei ist die Meisterin des Topfes und bildet angehende Köche aus. Für die Nebelsuppe braucht man einen sehr guten Weisswein. Ich habe mich für einen Festtagstropfen entschieden. Ich hatte noch eine Flasche vom Winterhauchfest übrig und die eisern gespart. Aber Achtung! Die Suppe hat es in sich und kann euch ganz schnell die Sinne vernebeln.

rahmen_wownight2017-4

Feuerkracherlachs, würziger Flusskrebs und gekochte Muscheln

Angeln in Tausendwinter ist immer ein lustiges unterfangen. Während sich die Allianz und die Horde verkloppen, gibt es für mich nichts Schöneres als in Ruhe zu angeln. Nur dort wird man regelmässig mit den besten Winterlachsen belohnt um leckeren Feuerkracherlachs herzustellen. Um leckeren Feuerkracherlachs zu kochen braucht man die besten „Nordische Gewürze“ Die bei Derek Odds in Dalaran erhältlich sind. Würziger Flusskrebs werden mit „grimmigen Flusskrebsen“ gemacht. Die findet man in den Wäldern von Terokkar. Diese hässlichen und schlechtgelaunten Viecher sind zum Glück relativ einfach zu fangen, da sie wirklich sehr dumm sind. Das Rezept für den „Würzigen Flusskrebs“ könnt ihr bei Gastwirtin Biribi in Allerias Feste erstehen. Allerias Feste ist übrigens auch ein sehr schönes Ausflugsziel. Kennt ihr Christa Zweigmann? Sie wohnt im schönen Rotkammgebierge und ist eine begnadete Köchin Ich durfte bei ihr schon einige Male über die Schulter schauen und habe mir einige Rezepte gemerkt. Sie hat das beste Rezept für „gekochte Muscheln“. Ich werde euch heute diese leckere Muschel servieren und bin gespannt auf euer Feedback. Ich habe nur das Beste Muschelfleisch für euch organisiert.

rahmen_wownight2017-3

Sturmkoteletts an einer Altbier Sauce mit harmonischen Nudeln des Flusses. Dazu gibt es Speckbohnen

In jüngeren Jahren, besuchte ich einmal eine Intensiv-Kochwoche bei Rokk in Shattrath. Ich musste diverse Aufgaben erledigen und zum Dank für meinen Einsatz habe ich von ihm sein Rezept für seine weltberühmten Sturmkotletts erhalten. Die Kotelettes bestehen aus Grollhuffleisch und der Clou an der ganzen Sache ist, dass die Marinade die das Fleisch überzieht, Zitteraal enthält. Fragt euch also nicht, wenn ihr nach dem Verzehr, gelegentlich nahe Gegner mit blitzen schockt. Die Kotlettes werden an einer Sauce mit hellem Gerstenbräu serviert. Dieses Bier habe ich vom alljährlichen Braufest. Eines der coolsten Events in ganz Azeroth. Als Beilage gibt es perfekt gekochte Fertignudeln, die ich von Chin aus dem Jadewald habe. Diese Nudeln sind fast so gut wie selbstgemacht, da sie auf traditionellerweise hergestellt werden. Das ganze Menu wird mit leckeren Speck-Bohnen serviert. Die Bohnen habe ich einmal bei einem Quest im Laubschattental erhalten… naja ich hätte sie eigentlich zurückbringen sollen, habe es aber „vergessen“. Den Speck bekommt man im Schrein der zwei Monde bei Shin-Ken. Der übrigens auch sehr leckere Hühnchenspiesse mit Erdnusssosse verkauft.

 

rahmen_wownight2017-2

Blutbeerenkuchen

Die Blutbeeren die man für diesen Kuchen braucht sind eigentlich ziemlich verbreitet, nur geht heute fast keiner mehr nach Quel`Danas (auch die Sonnenbrunnen Insel genannt), um sie zu pflücken. Es gibt genau eine Händlerin, die diesen Kuchen noch herstellt und verkauft. Ihr Name ist Madame Jespepha. Man findet die Händlerin für Luxuslebensmittel in der Tiefenbahn. Genauer genommen in der VIP-Lounge der Bizmos Boxbar. Ein schräger Ort mit sehr skurrilen Gestalten. Madame Jespeha hat nicht nur diesen leckeren Kuchen, sondern auch andere Luxuslebensmittel wie Foie gras de poulet mécanique oder Camembert du Grollhouffe im Sortiment. Für Feinschmecker ein absolutes Muss!

 

rahmen_wownight2017-6